Dipl. Ing. Wolfgang Meixner
Geburtsdatum: 10. August 1951
Geburtsort: Wien
Gattin: Henriette Meixner (geb. Pasching-Kandl)
Kinder: 3
MMag. Christina
Dipl. Ing. Markus
Constanze, Mag.
Vater: Dipl.-Ing. Dr. techn. Baurat h.c. Erich Meixner
geboren 1909,
Ingenieurkonsulent für Vermessungswesen,
Bürogründer 1939, nach 1981 im Aufsichtsrat,
verstorben 2003, im 95. Lebensjahr (1909-2003)
Mutter: Maria Meixner, verstorben 2005 (1919-2005)

Tätigkeiten:

Vermessungswesen, Fotogrammetrie,
allgem. beeid. gerichtlicher
Sachverständiger, zertifiziert,
akademisch geprüfter Geoinformationstechniker,
Geometer, Geschäftsführer, Honorarkonsul

Ausbildung und Schule:

Volksschule in Wien 13, Gymnasium in Wien, Matura 1969 mit Auszeichnung,
anschließend Studium an der Technischen Universität Wien,
Studienrichtung Vermessungswesen (Fakultät: Naturwissenschaften),
Graduierung zum Diplomingenieur für Vermessungswesen nach 8 Semestern (Juni 1973)
1970-1972 Auslandstätigkeiten während des Studiums

Berufliches:

1972 – Eintritt in die väterliche Firma (Vermessungsbüro Meixner)
1977 – Ziviltechnikerprüfung
(Ferialpraxis etc.),u.a. in
Schweiz: Geometerbüro in Aarau (Aargau) 1970
Schweden: staatliches Vermessungsbüro in Stockholm (1971), sowie
England: bei der englischen Firma Hunting Surveys (eine
der weltweit größten Vermessungsfirmen) , London, 1972

Auslandstätigkeiten von Dipl. Ing. Wolfgang Meixner:

Kenya: 1975-1980:
Mehrmalige berufliche Vermessungsaufenthalte in Kenya insgesamt 12 Monate;
Saudi-Arabien:
Zwischen 1976 und 1981 mehrere Aufenthalte für Vermessungsarbeiten, ebenfalls für
das väterliche Büro, im Zuge von Auslandsprojekten in Saudi-Arabien (8 Monate);
zwischen 1982 und 1988 mehrmalige Aufenthalte und Vermessungen in Algerien;
Sowjetunion (Rußland):
Zwischen 1989 und 1997 und danach zahlreiche Vermessungsaufträge und persönliche Vermessungstätigkeiten in der Sowjetunion (hauptsächlich Rußland und andere GUS-Staaten) sowie in weiteren Ländern des ehemaligen Ostblocks, wie z.B. Bulgarien, Jugoslawien, Ungarn, Polen, Tschechien, Ostdeutschland, Ukraine,Georgien, Kasachstan.etc.
Seit 1991/1992 Büros in Deutschland, Ungarn und Rußland,Seit 1988 Honorarkonsul der Republik Cabo Verde (Kap Verdische Inseln, Westafrika), Schwerpunktland der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit,Österreichischer Staatspreis für Consultingleistungen (Nominierungen) 1993 und 1995/1996 für Dipl. Ing. Wolfgang Meixner, für Leistungen auf
dem Gebiet Planungsexport, u.a. für Vermessungsprojekte in Sachsen (Deutschland), Rußland etc.

Publikationen von Dipl. Ing. Wolfgang Meixner:

Diverse Artikel und Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Fachbüchern, u.a. für “Ziviltechniker und Wirtschaft”, „Konstruktiv“, „Beratende Ingenieure“, „Österreichische Bauwirtschaft“ etc.
sowie auch in USA, Kanada, Österreich, Saudi-Arabien und Kenya; sowie in verschiedenen österreichischen
Tageszeitungen und Fach-Magazinen, ebenso Vortragstätigkeit in mehreren dieser Länder.

Aus den umfangreichen Referenzen und vorausgehenden Arbeiten von Dipl.-Ing. Wolfgang Meixner seien nur auszugsweise nachstehende angeführt:Vermessungstechnische Erfassung und fotogrammetrische Planherstellung durch das Vermessungsbüro Dipl. Ing. Wolfgang Meixner für insgesamt ca. 770 km des österreichischen Eisenbahnnetzes sämtlicher ÖBB-Hauptstrecken in Niederösterreich und Burgenland, als Grundlage für den österreichischen Lärm-Immissions-Kataster, Lage- und Höhenpläne und Herstellung von Orthofotos für alle betroffenen Bereiche.Digitale Bestandspläne und Vermessungen zahlreicher Industrieanlagen und Produktionsstätten im In- und Ausland durch das Vermessungsbüro Dipl. Ing. Wolfgang Meixner, so z.B. Opel Austria-Werke in Wien-Aspern,
General Motors-Werke in Szentgotthard, Ungarn, Vermessung der OMV- Wien Schwechat, Petrochemie- Borealis in Schwechat
Vermessungen für die Nordautobahn, im Auftrag des Amtes der NÖ-Landesregierung.Zahlreiche Grundstücksteilungen und Parzellierungen durch das Vermessungsbüro Dipl. Ing. Wolfgang Meixner in Wien, Niederösterreich und Burgenland, z.B. Schaffung von mehr als 90 Bauplätzen in der Gemeinde Bruckneudorf (Burgenland), sowie zahlreiche Parzellierungen und Bauplatzschaffungen z.B. in Deutsch- Wagram (Niederösterreich), und vielen anderen Gemeinden Niederösterreichs und des Burgenlandes.